Drucken

Friedenserziehung

"Vielfalt statt Einfalt"

Ein Projekt der Fachgruppe:
Politik-Deutsch-Religion-Englisch

Die BBS 3 ist als Unesco-Projektschule der interkulturellen Friedenserziehung verpflichtet. Deshalb entstand in den Jahren 1997 und 1998 im Foyer der Schule ein „Baum der Toleranz" mit dem die Fächer Politik, Deutsch, Religion und Englisch ihren Beitrag zur Friedenserziehung dargestellt haben.

In Zuge von Renovierungsarbeiten musste dieser Baum weichen.
Er wurde im Rahmen einer Projektarbeit unter dem Motto „Vielfalt statt Einfalt" erneuert . Ein Modell des Baumes wurde zunächst in der Abteilung Farbtechnik und Raumgestaltung von Angelika Schweißthal entworfen und von der Holzwerkstatt von Steffen Carter vorbereitet.

Im Religionsunterricht der Klasse BGB-C haben Jugendliche unter Anleitung von Werner Läwen begonnen, an der Gestaltung dieses Baumes zu arbeiten. Im nächsten Schuljahr folgten weitere Projektarbeiten, die in einem Wettbewerb vorgestellt werden.
Die BGB-C arbeitete heraus, inwiefern „Vielfalt" eine Bereicherung des Zusammenlebens bedeutet. z.B.

- im Zusammenleben von Jugendlichen aus sechs Nationen In dieser Schulklasse
- im Sport, insbesondere im Fußball
- in der multikulturellen Lebenswelt des Stadtteils Linden
- in der Begegnung verschiedener Religionen und Konfessionen

Der Baum der Toleranz ist heute im 1. OG der BBS 3 im Treppenhaus vor dem Geschäftszimmer  zu bewundern.


Drucken